Schützenverein Harmonie Altastenberg 1845 e.V.

Schützenfest begann mit Schützenmesse



Nach der musikalischen Eröffnung durch die Festkapelle aus Medebach und dem Abholen des Schützenkönigs Ralf Trippe begann das Schützenfest mit dem Feiern der Schützenmesse in der Pfarrkirche „Maria Schnee“. Hier gilt der besondere Dank des Vereins Vikar Klaus Engel für die beeindruckende Durchführung. Ebenso beeindruckend war die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in der einmal mehr der Musikzug Medebach auch sein Können in der sakralen Musik unter Beweis stellen konnte. Besonders hervorzuheben war der Sologesang von Annika Schmiedeler.

Im Anschluss an die Messe fanden in der Dorfhalle die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder statt. So konnten für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Volker Platte und Marc Schütte, für 40 Jahre Mitgliedschaft der Ehrenmajor Rainer Leber und für 60-jährige Vereinsmitgliedschaft der Schützenbruder Theo Pfennig ausgezeichnet werden. Willi Winzenick (40 Jahre) und Ewald Leber (60 Jahre) konnten leider nicht an den Ehrungen teilnehmen.

Im Rahmen der Ehrungen konnten auch in diesem Jahr die Freunde aus Düsseldorf-Heerdt willkommen geheißen werden, die es sich nicht haben nehmen lassen alle drei Tage mit ihrem Schützenkönig Bernhard Cürten und dem Vorsitzenden Willi Wengler das Fest in Altastenberg zu begleiten.

Bevor dann der Samstagabend ganz im Zeichen der Schützenfeststimmung stand, forderte der „König Fußball“ sein Recht. So wurde pünktlich zum Anpfiff das Fußballspiel in der voll besetzten Dorfhalle übertragen, was der Stimmung aber überhaupt keinen Abbruch tat.
Nach drei Stunden Spannung pur wurde dann ausgelassen mit den zahlreichen Gästen, u. a. mit den befreundeten Schützen aus Silbach bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Der Sonntagmorgen begann auch in diesem Jahr mit einem Frühschoppenkonzert der Festkapelle aus Medebach, in dessen Rahmen durch den ersten Vorsitzenden des Schützenvereins den „alten Herren“ der „Harmonie“ für Ihre geleistete Arbeit und Mitgliedschaft gedankt wurde. Diesen Rahmen nutzte der Vorsitzende der St. Sebastianus Schützenbruderschaft aus Düsseldorf-Heerdt Willi Wengler für einige Grußworte sowie Bernhard Cürten für einen Liedvortrag zu Ehren der älteren Schützenbrüder („My Way“).

Am frühen Sonntagnachmittag traten dann die Schützenbrüder zum großen Festumzug an. In diesem Jahr begleitet durch den festlich gekleideten Hofstaat aus Heerdt wurde das Königspaar Ralf und Susanne Trippe mit ihrem Gefolge abgeholt, welches sich in einem prächtigen Festumzug den begeisterten Zuschauern präsentierte. Leider musste der Festumzug aufgrund kräftiger Regenfälle kurzzeitig unterbrochen werden.

Am Nachmittag wurde feierlich der Königstanz und Tanz der ehemaligen Königspaare durchgeführt. Die Kleinsten kamen beim Kindertanz auf ihre Kosten. Am Abend wurde nochmals ausgelassen mit König Ralf und Königin Susanne gefeiert.

Traditionell wurde am Montagmorgen in einer würdigen Veranstaltung am Ehrenmal des Dorfes den Opfern von Kriegen, Gewaltherrschaft und Terror gedacht. Auch in diesem Jahr nahm neben zahlreichen Schützenbrüdern Bürgermeister Werner Eickler daran teil. Erstmals wirkte Vikar Klaus Engel an der Gedenkveranstaltung mit. Der Spielmannszug und der Musikzug sowie Kameraden der Feuerwehr Altastenberg und der Bundeswehr verliehen der Kranzniederlegung wieder einen feierlichen Rahmen.

Anschließend wurde dann mit dem Vogelschießen begonnen. Nach den Ehrenschüssen durch die politischen Vertreter, dem scheidendem Schützenkönig und den Geistlichkeiten beider Konfessionen folgte ein nur 33 Minuten andauerndes Feuergefecht, bei dem Tim Schulenburg mit dem 107. Schuss den letzten Rest des Schützenvogels von der Stange schoss und somit neuer Schützenkönig der „Harmonie“ wurde.

Im Rahmen der feierlichen Proklamation ist dem scheidenden Schützenkönigspaar Ralf und Susanne Trippe nochmals für ein tolles Jahr gedankt worden. Nachdem die Highlights des vergangenen Jahres kurz in Erinnerung gerufen wurden, mussten sich die beiden nun endgültig von ihrer Königswürde verabschieden. Die Insignien bekamen das neue Königspaar Tim Schulenburg und seine Königin Conny Melzer (Gummersbach), welche diese stolz in Empfang nahmen. Hauptmann Thomas Schulenburg war sich sicher auch mit dem neuen Königspaar ein sehr intensives Schützenjahr zu erleben.

Nach der Königsproklamation standen noch die Gratulationen zweier Jubiläen auf dem Programm:  In einem kurzen geschichtlichen Rückblick spannte der 1. Vorsitzende der „Harmonie“ den Bogen in das Jahr 1891. In dem Jahr nämlich wurde der der Musikzug Medebach gegründet was bedeutet, dass die Festkapelle in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert. Mit einigen Worten des Dankes gratulierte der Vorstand der Altastenberger Schützen dem Musikzug zu ihrem Geburtstag. Das zweite Jubiläum konnten die Schützen und der Spielmannszug Altastenberg feiern. Waren diese doch zum ersten Mal im Jahre 1956 gemeinsam unterwegs. Somit besteht in diesem Jahr eine 60-jährige, ununterbrochene Zusammenarbeit zwischen Spielmannszug und Schützenverein. Beiden Festkapellen wurde ein kleines Präsent überreicht.

Im weiteren Verlauf des Frühschoppens wurde dem ehemaligen Schützenkönig Bernd Schenke anlässlich seines 25-jährigen Königsjubiläums ein Orden verliehen.

Anschließend wurde das neue Königpaar Tim und Conny vom Schützenvolk nach Hause geleitet. Natürlich nicht, ohne noch einige Zeit auf der Vogelwiese zu verweilen.

Begleitet von zahlreichen Schützen zeigte sich das neue Königspaar mit seinem Hofstaat in einem beeindruckenden Festumzug den vielen Schaulustigen.

Natürlich ließ es sich der „Musikverein Züschen“ nicht nehmen, seinem Dirigenten Tim Schulenburg mit einem Ständchen zur Königswürde zu gratulieren. Ebenso konnte das Königspaar einen musikalischen Gruß einiger Kameraden vom Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr aus Düsseldorf in Empfang nehmen, bei dem beide ihr Musikstudium absolvieren.

Die letzten Stunden des diesjährigen Schützenfestes verliefen ausgelassen, bei toller Partystimmung durch den Musikzug Medebach.

Der Vorstand des Schützenvereins „Harmonie“ bedankt sich bei allen Schützenbrüdern für die Teilnahme an dem diesjährigen Schützenfest. Besonderer Dank geht an den Musikzug Medebach und den Spielmannszug Altastenberg für die tolle musikalische Ausführung, den Pastören Norbert Lipinski, Klaus Engel und Matthias Gleibe für die rege Teilnahme, der Freiwilligen Feuerwehr Altastenberg und Winterberg für die Unterstützung  sowie Ingolf Stratmann und seinem Team für die Mitarbeit.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!
Die schönsten Bilder vom Fest finden Sie in unserer Bildergalerie